Xi steht zu Vorhaben, die Wirtschaft, auch die Versicherungsbranche, zu öffnen

Der chinesische Präsident Xi Jinping versprach in seiner Rede am Dienstag, die Wirtschaft des Landes weiter zu öffnen und die Einfuhrzölle auf Produkte, einschließlich Autos, zu senken.  Dies wurde als Versuch interpretiert, einen eskalierenden Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten zu entschärfen.

Während es sich bei den meisten der Zusagen um Wiederholungen vormals angekündigter Reformen handelte, die ausländische Unternehmen als längst überfällig kritisierten, ließen Xi's Aussagen die Aktienmärkte mit Blick auf den Dollarkurs auf einen Kompromiss hoffen, der einen Handelskrieg verhindern könnte.

Xi teilte mit, dass China den Marktzugang für ausländische Investoren stark ausweiten werde - eine der wesentlichen Beschwerden der Handelspartner des Landes und ein Streitpunkt für die Regierung des US-Präsidenten Donald Trump, die Milliarden von Zöllen auf chinesische Waren angedroht haben.

[...]

Weiterhin versicherte Xi, dass China die Zulassung ausländischer Beteiligungen im Automobil-, Schiff- und Flugzeugbausektor "so schnell wie möglich" erhöhen und zuvor angekündigte Maßnahmen zur Öffnung des Finanzsektors vorantreiben werde.

[...]

(Source: Insurance Journal, 10. April 2018, https://www.insurancejournal.com/news/international/2018/04/10/485833.htm )

unisonSteadfast ist ein internationales Netzwerk mit über 500 Versicherungsmaklern in allen signifikanten Regionen weltweit.

mehr erfahren