XL Group zieht zurzeit Kaufinteressenten wie Allianz an

Die in Bermuda ansässige XL Group Ltd. zieht laut Branchenkennern zurzeit das Interesse ihrer Rivalen, darunter auch der Allianz SE, auf sich.


Das Interesse der Versicherer an einem potentiellen Aufkauf von XL, die zum Börsenschluss am Dienstag einen Marktwert von fast US$ 10 Mrd. aufwies, sei nur vorübergehend und würde wahrscheinlich nicht direkt zu einer Übernahme führen. Allianz sehe die XL laut Informationen von Insidern, die wegen der Vertraulichkeit der Gespräche aber anonym bleiben möchten, als potentielles Ziel, um ihr Unfallversicherungsgeschäft in den USA auszubauen.


Die Aktien der Allianz fielen am Donnerstagmorgen um 9:37 Uhr an der Frankfurter Börse um 0,9 % auf € 193,36. In New York schloss die XL am Mittwoch mit einem Plus von 12,5 Prozentpunkten auf US$ 42. Unternehmenssprecher beider Unternehmen wollten dazu keinen Kommentar abgeben.

(Quelle: Insurance Journal, 7. Februar 2018, https://www.insurancejournal.com/news/international/2018/02/07/479907.htm )

unisonSteadfast ist ein internationales Netzwerk mit über 500 Versicherungsmaklern in allen signifikanten Regionen weltweit.

mehr erfahren